Autor Thema: Häcksler  (Gelesen 124 mal)

Offline jardin55

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.963
Häcksler
« am: 15. Februar, 2018, 13:51:47 »
 -mor-

Gisela hat mich nach unserem Häcksler befragt, möchte euch kurz berichten.:

Wir haben einen Neuen, dieses Teil ist von Bosch, ein Leise-Häcksler.
 Bosch AXT 25 TC
 TC steht für Turbo cut.  Also leise ist er gegenüber unserem alten Teil wirklich. Er ferfügt über 2 Rollen, kann ideal hinterhergezogen (alternativ vorraus geschoben) werden. Ein großeer Fangkorb zum Rausziehen untendrunter. Einfache Handhabung.  Er packt auch starke, 3cm breite Äste, die sich oben hin vergabeln. Die Walze deht sich m. E. langsam, ist aber gut, weil wenn der mal etwas im Griff hat, dann zieht der das durch, ohne Gnade!!! Auch nasse Äste, (auf unseren Haselästen ist schon wieder Saft) zermalmt der.
Vielleicht gibt es ja von Bosch sogar einen Film auf der Homepage, hab ich jetzt noch nichht geschaut.
Uns gefällt das Teil.  Früher haben wir alle Äste in unseren Anhänger geschmissen und sind zum Häckselplatz zum Abladen gefahren. Roland meinte, da hätte er heuer 4x fahren müssen. So haben wir (und gestern ich noch den Rest) gehäckselt und haben 1 Anhänger voll. 
Auch Staudenreste gehen prima.....das hab ich aber auf unseren Kompost gegeben, weil es schneller verrotten wird.

Liebe Grüße  :knuddel2:  jardin55

Offline Alraune

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.509
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Häcksler
« Antwort #1 am: 15. Februar, 2018, 19:28:41 »
Hallo jardín,

danke für die Info. Super, dass du uns alle Daten schreibst. Und eure Erfahrungen dazu. So kann man sich darunter etwas vorstellen.  :knuddel:

Wir besitzen einen ganz Schwachen und ihn muss man mit zarten Händen behandeln  :pfiffig2: O; sonst streikt er. Und die Äste haben sehr oft einen Durchmesser von mehr als einem Zentimeter  :klatsch2: O0 ::), die mag er nicht so  o;

Viel Freude mt eurem Prachtstück.  :3f: :3f: :3f:

LG
Alraune
Eine Freude vertreibt hundert Sorgen!

Offline jardin55

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.963
Antw:Häcksler
« Antwort #2 am: 15. Februar, 2018, 21:20:12 »
.......und was ich auch interessant finde: das Schneidwerk ist sehr massiv, und die Walze mit den Messern dreht sich relativ langsam.  Dadurch drehen sich die Äste nicht so beim Einziehen. Es gibt auch einen extra Plastikschieber,  mit dem man Stücke runterdrücken kann.
Der alte Häcksler ist auf dem Wertstoffhof im Altmetall gelandet.  Der drehte sich (unter Getöse) zwar deutlich schneller,  blieb aber schnell hängen,  d.h. er musste gestoppt,  geöffnet, gesäubert werden.  Wenn das bei jedem 2. Ast passiert,  hast du keine Lust mehr zu häckseln.  Und er schaffte auch nicht die Aststärke,  wie jetzt der Bosch.
 LG. jardin

Offline Gisela

  • Administrator
  • Super Power Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 35.683
  • Geschlecht: Weiblich
  • Krötenlilie TRICYRTIS HIRTA
    • Galerie Gisela und Uwe
Antw:Häcksler
« Antwort #3 am: 15. Februar, 2018, 22:50:56 »


Danke jardin  :klatsch2:

gut, wenn ich schon weiß, wie er sich in der Praxis verhält.
Und wenn du schreibst, dass er nicht immer wieder angehalten werden muss, wenn er sich „verschluckt“ hat, ist das schon mal ne Aussage  O0
Werde im Netz nochmal Vergleiche anstellen und euch später meine Entscheidung schreiben.

LG Gisela
"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt den Augen verborgen".  Der kleine Prinz, Saint Exupéry

Offline jardin55

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.963
Antw:Häcksler
« Antwort #4 am: 16. Februar, 2018, 09:43:52 »
Ja.......im Netz findest du bestimmt viel.

Wie ich schon schrieb, vielleicht hat Bosch ja selbst ein Filmchen,bestimmt aber genaue Produktbeschreibungen;  oder youtube.
Da schaue ich auch manchmal....

Also ich kann das Gerät weiterempfehlen und würde ihn wieder kaufen. War eine gute Wahl (von m. Mann u. Sohn) :pfiffig2:

LG jardin